07 Mrz

Familienauto als Sparwunder – der VW Touran

© Arno Bachert - Fotolia.com

Benzin wird immer teurer und damit auch die tägliche Fahrt zur Arbeit oder anderer Dinge, die mit dem Fahrzeug zu erledigen sind. Warum dann nicht das Fahrzeug auf LPG oder Autogas umrüsten? LPG steht für Liquid Petroleum Gas und hat nichts mit der Landwirtschaftlichen Produktionsgenossenschaft aus DDR-Zeiten zu tun. Das Umrüsten eines Fahrzeuges auf Autogas ist eine durchaus lohnende Angelegenheit. Allerdings abhängig vom Alter des Fahrzeuges und der jährlichen Kilometerleistung.

Bei sehr alten Gebrauchtfahrzeugen lohnt sich die Umrüstung, die etwa 1300 Euro kostet, eher nicht. Aber bei Fahrzeugen im Preissegment von etwa 4000 Euro aufwärts ist die Umrüstung auf Autogas durchaus zu empfehlen, da von Autos dieser Preisklasse eine entsprechend hohe Lebensdauer zu erwarten ist.

Der siebensitzige Touran
Auf mobile.de finden sich dazu sehr gute Angebote, wenn die das passende Fahrzeug noch nicht besitzen. Auch bei den einzelnen Motortypen unterscheidet sich die Umrüstung. So kostet das Umrüsten von Dieselmotoren wesentlich mehr als von Benzinern, da beim Diesel eine zusätzliche Zündanlage eingebaut werden muss.

Ein sehr beliebtes Fahrzeug in Deutschland ist der VW Touran. Allerdings besteht bei dem siebensitzigen Modell die Problematik, das hier keine Reserveradmulde zur Aufnahme des Gastanks vorhanden ist. Ein Unterflurgastank geht hier ebenso nicht, da diese dem Nachschalldämpfer in die Quere käme. Folglich bleibt als Lösung der Ausbau des Benzintanks, und an dessen Stelle zwei Zylinder-Gastanks zu platzieren. Ein kleiner Nottank für Benzin findet dann auch noch einen Platz. Bei den fünfsitzigen Modellen des VW Touran besteht dieses Problem nicht.

Die verschiedenen Varianten des Touran

Volkswagen bietet 8 unterschiedliche Varianten des Tourans an. Vom Cross Touran bis hin zum Touran TSI EcoFuel. Dabei sind zwei Motorvarianten, der 1.9 TDI und der Touran Blue Motion, deren Umrüstung auf LPG, wie bereits erwähnt, aufgrund ihrer Dieselmotoren etwas aufwendiger ist. Bei allen anderen Modellen der Typreihe TSI ist LPG eine sehr vernünftige Alternative zum Benzin. Gerade Fahrzeuge wie der Touran weichen im Realbetrieb beim Verbrauch von den Herstellerangaben erheblich ab. Das liegt einfach an der Nutzung. Ausgesprochene Familienfahrzeuge mit Platz für bis zu sieben Personen werden oft für Kurzstrecken im Stadtgebiet genutzt und das meist mit hoher Beladung.

Hier verändert sich der Kraftstoffverbrauch stark nach oben. Mit der Umrüstung auf LPG können diese Mehrkosten schnell wieder aufgefangen werden.